Veranstaltungen
LiteraTurm
12.02.2016 19:00 Uhr
Konzertcafé
14.02.2016 11:00 Uhr
Lesung: Jochen Jung
16.02.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Weltethos-Gespräche
16.02.2016 19:30 Uhr
Lesung: Petronella Apfelmus
16.02.2016 14:00 Uhr
Lesung: Reinhard Kocznar
18.02.2016 19:00 Uhr
Lesung: Aschenwald / Fritz
18.02.2016 20:00 Uhr
Lesung: "Die letzten Tage der Menschheit"
18.02.2016 19:00 Uhr
Lesung: Joe Fischler
20.02.2016 18:00 Uhr
Konzertcafé
21.02.2016 11:00 Uhr
Lesung: Marko Dinic
22.02.2016 20:00 Uhr
Lesung: Norbert Gstrein
23.02.2016 19:00 Uhr
Lesung: Klaus Rohrmoser
23.02.2016 19:00 Uhr
Diskussion: Norbert Gstrein
25.02.2016 20:00 Uhr
MundWerk - Die Südtiroler Lesebühne
25.02.2016 20:30 Uhr
Literaturcafé
26.02.2016 11:00 Uhr
Poetry Slam
26.02.2016 20:30 Uhr
Lesung: pyjamaguerilleros
29.02.2016 19:00 Uhr
Lesung: Joe Fischler
04.03.2016 19:30 Uhr
Lesung: Anna Rottensteiner
08.03.2016 19:00 Uhr
Lesung Norbert Gstrein
08.03.2016 20:00 Uhr
Lesung: Paul M. Zulehner
16.03.2016 19:30 Uhr
Lesung: Radek Knapp
31.03.2016 20:00 Uhr

Markus Bundi, Vom Verschwinden des Erzählers

Von Zeit zu Zeit sollte man als neugierig gebliebener Leser Texte von geschätzten Autoren mit etwas Meta-Stoff hinterlegen. Solche Bücher über Bücher sind durchaus unterhaltsam, fordern die Intelligenz heraus und stellen ein Instrumentarium zur Verfügung, das so etwas wie „lege artis“ in der Medizin entspricht.

Markus Bundi hat während seiner Alois Hotschnig Lektüre festgestellt, dass die meisten Begriffe bei diesem Autor nicht weiterhelfen, weil er offensichtlich etwas Neues erfunden hat. Ausdrücke wie Erzählperspektive und Erzählinstanz helfen nur bedingt weiter, weil Alois Hotschnig letztlich alles daran setzt, jeglichen Erzähler zum Verschwinden zu bringen. Das wertet den Leser auf, weil er letztlich zwar von allen Hilfsmitteln verlassen wird, dadurch aber auch Souveränität gewinnt.

Kerstin Wacker / Henrik Hitzebleck, Herr Katz, Isolde und ich

„Ich werde selber ein Buch machen! Und zwar über Thies. Ich will alles aufschreiben, was in den ersten Monaten seines Lebens passiert. Und wenn er später groß ist, kann er alles aufschreiben, was er als kleine Kind alles erlebt hat.“

Amra ist fast neun Jahre alt und geht in Berlin zur Schule. Sie ist begeisterte Leserin und beschließt, für ihren noch ungeborenen Cousin Thies ein Buch zu machen, in dem er alles nachlesen kann, was sich während seiner ersten Lebensmonate alles ereignet hat.

Therapieferienwoche für stotternde Kinder und Jugendliche

Vom 23. Juli bis 30. Juli 2016 findet die nunmehr 12. Therapieferienwoche für stotternde Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in Litzelberg am Attersee statt.

Organisiert wird die Therapiewoche von der Österreichischen Selbsthilfe-Initiative Stottern. Die methodenkombinierte Stottertherapie wird in der großen Gruppe und in Kleingruppen stattfinden.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
29125
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!