Veranstaltungen
Buchpräsentation: Clemens Sedmak
29.09.2016 19:30 Uhr
Poetry Slam
30.09.2016 20:00 Uhr
ORF - Lange Nacht der Museen 2016
01.10.2016 18:00 Uhr
Buchpräsentation: Armin Thurnher
03.10.2016 20:00 Uhr
Erzählabend: Frau Wolle
03.10.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Kira Grünberg
04.10.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Katja Lange-Müller
05.10.2016 19:30 Uhr
Buchpräsentation: Joe Fischler
06.10.2016 19:30 Uhr
Lesung: Wolfram Berger
07.10.2016 19:30 Uhr
Rumänische Literaturtage
07.10.2016 18:30 Uhr
Rumänische Literaturtage
08.10.2016 18:30 Uhr
[widerlesen] Kamel Daoud
11.10.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Bernhard Aichner
12.10.2016 19:30 Uhr
Lesung: Evelyn Schlag
13.10.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: John Wray
13.10.2016 19:30 Uhr
Buchpräsentationen: John Burnside
14.10.2016 19:30 Uhr
Lesenacht: Dietmar Wachter
15.10.2016 19:00 Uhr
Lesung: Bachtyar Ali
17.10.2016 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Bernd Schuchter
18.10.2016 19:30 Uhr
[Nahaufnahme] Itzik Manger
19.10.2016 19:00 Uhr
Flattersätze – Text & Visualisierung
20.10.2016 19:30 Uhr
Jour-fixe
21.10.2016 19:00 Uhr
Montagsfrühstück
24.10.2016 09:00 Uhr
Otto Grünmandls Zimmertheater
27.10.2016 19:00 Uhr
Literaturcafé
28.10.2016 18:30 Uhr

„Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“

Die große Veranstaltungsreihe der österreichischen Bibliotheken „Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek“ findet diesen Herbst bereits zum elften Mal statt. Die überaus erfolgreiche Werbekampagne der Öffentlichen Bibliotheken wirbt auch heuer wieder mit zahlreichen Literatur- und Büchereiveranstaltungen für das Lesen und stellt die umfangreichen Angebote moderner Büchereien vor.

Die Angebote an Veranstaltungen der vergangenen zehn Jahre können sich sehen lassen und haben eine große Anzahl an Besucherinnen und Besuchern von Alt bis Jung in die Öffentlichen Büchereien gebracht, darunter auch Viele, die selbst keine Mitglieder der örtlichen Öffentlichen Bibliotheken sind. Neben Lesungen und zahlreichen Veranstaltungen speziell für Kinder jeglichen Alters gab es auch Kriminächten, Märchennachmittagen, Poetry Slams, Literaturcafes und viele andere kulturelle Angebote zu genießen.

Jürgen Becker, Jetzt die Gegend damals

Erinnern entsteht meist durch Straffen und Eindicken des Gesehenen, letztlich sind es Felder und Ränder, die von einem Geschehnis übrigbleiben.

Nicht umsonst heißen die zeitlosen Bücher Jürgen Beckers einfach „Felder“ (1964) und „Ränder“ (1968). Ein Leben lang müht sich der Autor damit ab, Verfahrensweisen zu finden, wie man die Gedächtnisbilder rekonstruieren könnte, worin die Zeiten, Orte und Vorgänge aufgegangen sind. (17) Eine überzeugende Form dafür ist der sogenannte Journalroman.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!