Veranstaltungen
Konzertcafé
26.03.2017 11:00 Uhr
Montagsfrühstück: Jansen-Dürr & Siegetsleitner
27.03.2017 09:00 Uhr
Lesung: Chris Moser
28.03.2017 19:00 Uhr
Lesung: Anna Kim
28.03.2017 19:00 Uhr
Lesung: Gary Victor
28.03.2017 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Helfer / Köhlmeier
29.03.2017 19:00 Uhr
Lesung: Radvilaviciuté / Radzeviciuté
30.03.2017 19:00 Uhr
Lesung: Bernhard Aichner
30.03.2017 19:30 Uhr
Poetry Slam
31.03.2017 20:00 Uhr
Literaturcafé
31.03.2017 19:00 Uhr
Lesung: Doris Knecht
03.04.2017 19:30 Uhr
Lesung: Karl-Markus Gauß
04.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Kleindienst / Mumelter
05.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Radek Knapp
05.04.2017 20:00 Uhr
Buchpräsentation: Christian Felber
05.04.2017 19:30 Uhr
15. Innsbrucker Prosafestival
06.04.2017 20:00 Uhr
Buchpräsentation: Christian Felber
06.04.2017 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Christian Felber
06.04.2017 19:00 Uhr
Neue Text aus Tirol
07.04.2017 20:00 Uhr
Lesung: Uli Brée
07.04.2017 19:30 Uhr
15. Innsbrucker Prosafestival
07.04.2017 20:00 Uhr
15. Innsbrucker Prosafestival
08.04.2017 20:00 Uhr
Buchpräsentation: Claus Dierksmeier
18.04.2017 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Raoul Schindler
19.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Co & Bi Raritäten Nr. 15
19.04.2017 20:00 Uhr
Lesung: Isabella Feimer
20.04.2017 19:00 Uhr
Konzertcafé
23.04.2017 11:00 Uhr
Montagsfrühstück
24.04.2017 09:00 Uhr
Lesung: Walter Grond
25.04.2017 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Carl von Etzel
25.04.2017 19:30 Uhr
Lesung: Jeannine Meighörner
26.04.2017 19:30 Uhr
Lesung: Eva Rossmann
26.04.2017 19:30 Uhr
Lesung: Jeannine Meighörner
27.04.2017 19:00 Uhr
Buchpräsention: [Streunereien] Sarajevo
27.04.2017 19:00 Uhr
Literaturcafé
28.04.2017 19:00 Uhr
Konzertcafé
30.04.2017 11:00 Uhr

Heather Petty, My Dear Sherlock - Nichts ist, wie es scheint

„Sherlock hatte meinen Vater daran gehindert, mich zu töten. Das tat ihm ganz offensichtlich kein bisschen leid. Doch er hatte die Polizei gerufen, obwohl er gar nicht gewusst hatte, ob ich wirklich Hilfe brauchte. Das hatte er getan, weil er kein Vertrauen zu mir hatte.“ (14)

Die siebzehnjährige Jamie „Mori“ Moriarty ist knapp einem Mordversuch ihres gewalttätigen Vaters, Seargent Moriarty, entgangen, der unter Verdacht steht ein Serienmörder zu sein. Im Gefängnis benutzt er seine Stellung als ehemaliger Polizist, um mit Hilfe seiner alten Kollegen Mori unter Druck zu setzen. Als schließlich bei Hausdurchsuchung ein Arm im Müllcontainer gefunden wird und Mori mysteriöse Drohbriefe erhält, spitzt sich die Lage zunehmend zu. Mit Hilfe ihres Freundes Sherlock „Lock“ Holmes versucht sie aus den zahlreichen verwirrenden Puzzleteilen ein Gesamtbild zusammen zu stellen.

Die Bedeutung der Sprache für Schulbücher

In einer Veröffentlichung des Österreichischen Sprachenkompetenzzentrums erhalten SchulbuchautorInnen, GutachterInnen und Schulbuchverlage Empfehlungen für die kinder- und altersgerechte Verwendung von Sprache in Schulbüchern. Diese Empfehlungen und Hintergrundinformationen sind aber auch für LehrerInnen und Eltern nicht uninteressant, die direkt mit den Kindern und deren Benutzung von Schulbüchern konfrontiert sind.

Gleich zu Beginn verweisen die beiden Autorinnen Sabine Schmölzer-Eibinger und Evi Egger in der Einleitung auf die zentrale Bedeutung von Sprache in Schulbüchern hingewiesen, mit deren Hilfe sich Schülerinnen und Schüler nicht nur Fachwissen, sondern auch Sprache und ihre Verwendung aneignen können:

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!