Veranstaltungen
Poetry Slam der Ferrarischule
24.04.2017 18:00 Uhr
Lesung: Walter Grond
25.04.2017 19:00 Uhr
Erzählperformance: The heart of the boabab
25.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Jeannine Meighörner
26.04.2017 19:30 Uhr
Literary Quartet
26.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Bernhard Aichner
26.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Eva Rossmann
26.04.2017 19:30 Uhr
Auftaktveranstaltung: Innsbruck liest
26.04.2017 19:30 Uhr
Lesung: Jeannine Meighörner
27.04.2017 19:00 Uhr
Buchpräsention: [Streunereien] Sarajevo
27.04.2017 19:00 Uhr
Lesung: Thomas Lang
27.04.2017 20:00 Uhr
Eröffnung der Leseinsel am Boznerplatz
27.04.2017 18:00 Uhr
Literaturcafé
28.04.2017 19:00 Uhr
Poetry Slam
28.04.2017 20:00 Uhr
Lesung: Regina Hilber
28.04.2017 19:00 Uhr
Konzertcafé
30.04.2017 11:00 Uhr
Lesung: Uli Brée
02.05.2017 19:00 Uhr
Leseinsel am Boznerplatz
02.05.2017 17:00 Uhr
Lesung: Friederike Gösweiner
03.05.2017 19:00 Uhr
Leseinsel am Boznerplatz
05.05.2017 17:00 Uhr
Montagsfrühstück: Gösweiner, Globisch & Prieth
08.05.2017 09:00 Uhr
Norbert C. Kasers Bruneck
09.05.2017 19:00 Uhr
Buchpräsentation: Uwe Böschemeyer
09.05.2017 19:30 Uhr
Leseinsel am Boznerplatz
09.05.2017 18:00 Uhr
Lesung: Tanya Stewner
12.05.2017 16:00 Uhr
Lesung: Arno Camenisch
17.05.2017 19:30 Uhr
20 Jahre Literaturhaus am Inn
19.05.2017 16:00 Uhr
Dörte Lyssewski liest Franz Grillparzer
23.05.2017 19:00 Uhr
Lesung: Hans Platzgumer
23.05.2017 20:00 Uhr

Ulrich Schneider, Kein Wohlstand für alle!?

„Niemand, der mit offenen Augen durch die Lande geht, wird abstreiten können, dass Deutschland gerade dabei ist, sich selbst zu zerlegen. Der Glaube an den wenigstens bescheidenen Wohlstand für alle, der unsere Republik so lange zusammengehalten hat, ist zunehmend passé.“ (9)

Die von Ulrich Schneider geschilderten Zustände in Deutschland werden als Symptom eines hemmungslos auftretenden Neoliberalismus geschildert, der in mehr oder weniger abgeschwächter Form auch die meisten Länder Europas erfasst hat und seit zwei Jahrzehnten die soziale Schere zwischen Arm und Reich immer größer werden lässt. Das Buch zeigt auf, wie die zunehmende ökonomische Ungleichheit innerhalb der Gesellschaft entstehen konnte und was kann nun dagegen unternommen soll?

Lesemonat April - Welttag des Buches

Der April ist in Österreich traditionell der Lesemonat des Jahres, der mit zahlreichen Veranstaltungen und Leseaktionen gefeiert wird. In diesem Jahr jährt sich der Todestag der beiden Patrone des Welttags des Buches, William Shakespeare und Miguel de Cervantes, am 23. April zum 401. mal.

Lesemonat April 2017

Bereits zum dreizehnten mal findet die Aktion Lesemonat April statt, die auf Initiative der Arbeitsgemeinschaft Welttag des Buches im Jahr 2004 ins Leben gerufen wurde. Der April mit dem Andersen Tag für die Kinder- und Jugendliteratur am 2. April und dem Welttag des Buches am 23. April wurde damit zum Monat des Lesens gekürt.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!