Lesepanorama

  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.

Therapieferienwoche für stotternde Kinder und Jugendliche

Vom 23. Juli bis 30. Juli 2016 findet die nunmehr 12. Therapieferienwoche für stotternde Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren in Litzelberg am Attersee statt.

Organisiert wird die Therapiewoche von der Österreichischen Selbsthilfe-Initiative Stottern. Die methodenkombinierte Stottertherapie wird in der großen Gruppe und in Kleingruppen stattfinden.

Geschichte aus Zeitungen - 1925: Stephan Großmanns Rezension zu "Mein Kampf"

Die Ankündigung eine wissenschaftlich kommentierte Neuauflage von Adolf Hitlers Buch „Mein Kampf“ zu veröffentlichen, sorgte bereits im Vorfeld für aufgeregte Diskussionen. Nach Ablauf der Urheberrechte auf das Machwerk, war die Erstauflage bereits vor dem Tag des Erscheinens vergriffen.

Schon im Jahr 1925 sorgte das Buch für Aufsehen, wobei die Rezension des österreichischen Journalisten Stephan Großmann in seiner Scharfsicht und Klarheit auch heute noch zu beeindrucken vermag. Bei ihrer Lektüre wird Geschichte auf nahezu beängstigende Weise wieder lebendig.

Seit dem 1. Jänner 2016 sind die Urheberrechte zu Hitlers Buch „Mein Kampf“ verfallen. Bereits am 8. Jänner 2016 erschien eine kommentierte Ausgabe von „Mein Kampf“ in einer Auflage von 4.000 Stück, die schon am Tag der Veröffentlichung vergriffen war, lagen doch 15.000 Vorbestellungen vor.

10 Jahre Bücherei Angerberg

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der JUKIE Bücherei wurde am 23.10.2015 ein Lesefest in der VS-Angerberg veranstaltet.

Weihnachtszeit: Märchenwelt in der Innsbrucker Altstadt

Wer in der Weihnachtszeit mit seinen Kindern, zu zweit oder auch alleine durch die Gassen der Innsbrucker Altstadt bummelt, sollte sich ein wenig Zeit für eine kleine vorweihnachtliche Märchenreise nehmen. 28 Figuren - von Frau Hit bis zum Tapferen Schneiderlein - blicken von den Häuserfassaden der Altstadt und entführen die Betrachter in die Welt der Märchen und Tiroler Sagen.

Bereits seit mehreren Jahren erfreuen sich Kinder aber auch Erwachsene an den Märchen- und Sagenfiguren von Margit Riedmann. Die Kiebachgasse und das Köhleplatzl werden zur Märchengasse mit zahlreichen Figuren aus bekannten Märchen. Die von den Fenstern der Altstadthäuser herunterschauen. Und in der Riesengasse gibt es wie der Name schon sagt, Riesen zu bewundern.

Ist dieser Film für mein Kind geeignet?

Tibs-Bilderdatenbank: Andrea ProckDie Filmdatenbank der Jugendmedienkommission bietet sowohl Kurzinformationen und Begründungen zur Alterskennzeichung von geprüften Filmen. Dabei werden jedes Jahr ungefähr 400 Filme geprüft.

Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Frauen können auf einer Filmdatenbank der Jugendmedienkommission sämtliche geprüfte Filme und Medien ab dem Jahr 2000 abgerufen werden. Im Bereiche Filmprüfergebnisse der letzten 30 Tage lassen sich die Bewertungen der aktuellsten Filme abrufen während der Bereich Filmdatenbank eine Suche nach Medien bis ins Jahr 2000 ermöglicht.

Leseschwierigkeiten beengen das Alltagsleben

Ein Videoclip öffnet den Blick: Schwierigkeiten beim Lesen und Verstehen von Texten beeinträchtigen den Alltag vieler Menschen: im Beruf oder in der Schule, bei Behörden oder beim Arzt, im Freundeskreis oder selbst in der eigenen Familie. Ein Sechstel der europäischen Bevölkerung lebt mit solchen Einschränkungen, ein Sechstel ist es auch in Österreich.

Versteckte Probleme lassen sich kaum lösen. Es braucht ein offenes Verständnis in unserer Gesellschaft für die Herausforderung, allen Menschen bestmöglichen Zugang in eine Kultur des Lesens und Schreibens zu ermöglichen.

Kostenlose Hörbücher bei Vorleser.net: Halloween Special und Klassiker

Wer auch auf der Fahrt zur Arbeit, beim Wandern oder beim Laufen nicht auf Literatur verzichten will, sollte zu einem Hörbuch greifen. Auf Vorleser.net stehen wieder zahlreiche Hörbuchangebote zum Gratis-download bereit. Neben einem „Halloween-Special“ von insgesamt ca. 12 Stunden Dauer, findet sich es eine große Auswahl an Hörbüchern zu Klassikern der Literatur.

Halloween-Hörbücher zum Gruseln auf Vorleser.net

30 gruselige Kurzgeschichten von bekannten Autoren wie Johann Wolfgang von Goethe, Gustav Meyrink, Edgar Allen Poe, Rudyard Kipling, H.P. Lovecraft, Ambrose Bierce, Wilhelm Hauff, sowie Jakob und Wilhelm Grimm als Hörbücher in einem Umfang von mehr als 12 Stunden.

outstanding artist award 2015 für Literatur an Christoph W. Bauer

Der Tiroler Lyriker und Schriftsteller Christoph W. Bauer erhielt den mit 8.000 Euro dotierten outstanding artist award für Literatur. Der Preis wird an Künstlerinnen und Künstler der jüngeren und mittleren Generation für ihre herausragenden Leistungen in unterschiedlichen Sparten vergeben.

 

Tiroler Kulturservicestelle: „Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“

Wie jedes Jahr zu Schulbeginn zieht die Tiroler Kulturservicestelle Bilanz über die kulturellen Schulveranstaltungen im vergangenen Schuljahr und präsentiert das neue Veranstaltungsprogramm für das das Schuljahr 2015/16. Bis 23. Oktober haben die Tiroler Schulen wieder die Möglichkeit, aus einem Angebot von mehr als 260 Veranstaltungen auszuwählen und ihre Wünsche digital anzumelden.

Die Veranstaltungsbilanz an den Tiroler Schulen im vergangenen Schuljahr kann sich sehen lassen. Es waren insgesamt 2.696 Kulturveranstaltungen, die in allen Tiroler Bezirken und in allen Schultypen, von den Volksschulen bis hin zu den Berufsschulen und Gymnasien im Schuljahr 2014/15 stattgefunden haben.

Tagebuch Slam statt Tatort schauen, ... Stell dich deinen Jugendsünden!

Süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach nur von damals? Wir haben sie!

Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät und Kindheit. Ehrlich, berührend, schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit des Erwachsenwerdens.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!