Rezension und Tipps für den Unterricht: Der schaurige Schusch

  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Auf dem höchsten Berg im Simmelgebirge, dem Dogglspitz, wohnen die fünf Tiere - das scheue Huhn, der bockige Hirsch, die garstige Gams, das maulige Murmeltier und der Party-Hase. Eines Tages herrscht unter den Bewohnern große Aufregung, als sie erfahren, dass ein neuer Nachbar zu ihnen auf die Bergspitze zieht. Obwohl sie ihn noch nie gesehen haben, sind sich alle Tiere einig: So einer wie der Schusch gehört nicht hierher! Es wird viel über ihn erzählt. So soll er riesengroß, muffig, zottelig - ja einfach schaurig - sein. Als die Tiere eine Einladung zu seiner Einweihungsparty erhalten, will keiner hingehen. Nur der Party-Hase ist mutig genug und lässt sich auf das Abenteuer ein.

Zum Buch

Dieses Kinderbuch mit Hardcover umfasst 26 Seiten und ist am 25. Jänner 2016 im Ravensburger Buchverlag erschienen. Es wird für Kinder ab drei Jahren empfohlen. Der Schreibstil der Autorin Charlotte Habersack ist sehr lebhaft, humorvoll und in kindgerechter Sprache. Die Texte sind kurz und in mittelgroßer Schrift. Das Cover des Bilderbuches ist ein wirklicher Blickfang und macht auch gleich neugierig auf mehr. Es zeigt die „Hauptdarsteller“ vom Simmelgebirge auf einem schaurigen Monster, welches als Berg und gleichzeitig als Schusch nachempfunden werden kann. Die Illustrationen von SaBine Büchner sind sehr liebevoll und stecken voller kleiner Details.

Zur Autorin

Die Autorin Charlotte Habersack wurde 1966 in München geboren und wuchs dort als Älteste von drei Schwestern auf. Bereits mit sieben Jahren begann sie ihre ersten, eigenen Geschichten auf der Schreibmaschine ihrer Mutter zu schreiben. Charlotte Habersack studierte Germanistik in Augsburg und München und arbeitete nebenbei als Kinoredakteurin beim Fernsehen. Seit der Geburt ihrer Kinder schreibt sie vor allem Drehbücher und Romane für Kinder.

Zur Illustratorin

SaBine Büchner ist eine deutsche Illustratorin von Bilder- und Kinderbüchern. Sie wurde 1964 in Wuppertal geboren. Anfangs arbeitete sie als Sozialpädagogin in einem Kinderheim. Ab 1994 studierte sie Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration in Wuppertal und später Animation an der Hochschule für Film und Fernsehen in Babelsberg.

Während ihrer Studienzeit arbeitete SaBine Büchner an zahlreichen Trickfilmproduktionen für die „Sendung mit der Maus“ mit. 2006 erhielt sie für ihr erstes, selbst verfasstes und illustriertes Bilderbuch „Für immer sieben“ das Troisdorfer Bilderbuchstipendium. Seither ist sie als freie Illustratorin für verschiedene Verlage tätig.

Bewertung

Das Buch ist eine tolle Kombination aus Erzählung und Bilderbuch. Es stecken viele wichtige Botschaften für ein soziales Miteinander und die Bedeutung von Offenheit darin. Es ist eine Tiergeschichte mit großer Aussagekraft. Die Geschichte vom schaurigen Schusch handelt von Vorurteilen und von der Angst vor Veränderungen und Neuem. Gerade derzeit sind die Themen „Flüchtlinge“ und „Integration“ sehr aktuell. Bereits im Kindergarten und in der Volksschule muss daher auch darauf eingegangen werden. Dieses neue Buch kann einen sehr wertvollen Beitrag zur Aufarbeitung dieser Themen leisten. Die gesamte Thematik wird auf humorvolle Weise in ein Leseabenteuer mit Happy End verpackt. Mit vielen detailreichen Bildern und in einer kindgerechten Geschichte wird gezeigt, dass Vorurteile oft nicht nur völlig falsch sind, sondern uns unter Umständen sogar um tolle Erfahrungen bringen können. Das Kinderbuch ermuntert auch dazu, in gewissen Situationen Mut zu beweisen und sich auf Neues einzulassen.

Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

Meiner Meinung nach eignet sich das Buch sehr gut zum Vorlesen. Es lässt sich bereits im Kindergarten einsetzen. Selbst, wenn kleine Kinder die Botschaft nicht erkennen, werden sie dennoch Spaß an der Geschichte finden. Ab dem Ende der ersten Schulstufe ist es auch für Kinder zum Selberlesen geeignet.

DLS:  

  • Geschichte vorlesen, gemeinsam lesen, nacherzählen lassen
  • Bilder besprechen, Details entdecken
  • Rollenspiel
  • Anderen Verlauf bzw. Schluss zur Geschichte erfinden - Was wäre, wenn …
  • Gespräche zu den Themen „Mut“, „Anderssein“, „Vorurteile“, „Freundschaft“ …
  • Einladung schreiben

SU:

  • Aussehen und Lebensweise der Tiere der Geschichte
  • Tiere des Waldes / Tiere im Gebirge

BE/WE:

  • Zeichnung: So stelle ich mir den Schusch vor
  • Stabpuppen zur Geschichte herstellen

ME:

  • Lieder erlernen: „Das Lied vom Anderssein“, „Anders als du“, „Freunde sind wichtig“,  „Wenn einer sagt“

Resümee

„Der schaurige Schusch“ ist eine kindgerecht erzählte, nett illustrierte und wunderbare Parabel über Vorurteile. Sie lehrt die Kinder ganz nebenbei, das „Anderssein“ nicht als Bedrohung, sondern als Bereicherung zu betrachten.

Bibliographie

Autorin: Charlotte Habersack   
Illustratorin: SaBine Büchner
Zielgruppe: Kinder ab 3 Jahren
Erscheinungsort: Ravensburg
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: Ravensburger Buchverlag
Seitenzahl: 26
Preis in EUR: 13,40
ISBN: 978-3-473-44670-4Bibliographie

Text: Marion Hosp

Bild: Buchcover Ravensburger Verlag

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!