Tiroler Kulturservicestelle: „Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt, hat Kultur“

  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

Regelmäßig zu Schulbeginn stellt die Tiroler Kulturservicestelle das neue Veranstaltungsprogramm für das laufende Unterrichtsjahr vor. Bis zum 20. Oktober können die Tiroler Schulen wieder aus einem breiten Angebot aus den Bereichen Literatur, Medien, Theater, Tanz, Bildende Kunst, Musik, Museumspädagogische Projekte und Sonderprojekten auswählen. Neben der Präsentation des neuen Angebots also auch eine gute Gelegenheit Bilanz über das vergangene Jahr zu ziehen.

2586 Veranstaltungen an Schulen aus allen Tiroler Bezirken wurden im vergangenen Schuljahr durchgeführt, wobei die Mehrzahl in den Fachbereichen Musik und Literatur und in den Volksschulen stattgefunden haben.

Landesrätin Dr. Beate Palfrader weist bei einer Pressekonferenz am BRG Adolf Pichler Platz auf die besondere Bedeutung von Kunst und Kultur gerade in Zeiten der Digitalisierung und Technik hin. Gerade heute sei es besonders wichtig „auch dem Schönen und seinem Sinn eine genauso große Bedeutung beizumessen. Es ist daher eine der besonders wichtigen und vornehmen Aufgaben des Schulwesens, den jungen Menschen – von der Volksschule bis zum Abschluss ihrer Schullaufbahn – immer wieder den Blick für das Schöne zu öffnen und ihnen das Bewusstsein zu vermitteln, dass die Fähigkeit dazu von hohem Wert für ihr gesamtes weiteres Leben ist.“


Landesrätin Dr. Beate Palfrader: "Es gehört zu den vornehmen Aufgaben des Schulwesens, den jungen Menschen immer wieder den Blick für das Schöne zu öffnen." Foto: Markt-Huter

 

Dies sei seit nunmehr 40 Jahren im Grunde die eigentliche Aufgabe der Tiroler Kulturservicestelle, wobei sowohl die Schulen als auch die Schulqualität von diesen Veranstaltungen profitieren.

Großes Lob von Landesrätin Beate Palfrader gab es auch für die Organisatoren der Tiroler Kulturservicestelle Kurt Arnold, Klaus Machajdik und Astrid Thöni denen es immer wieder gelänge mit einem kosteneffizienten und breitem kulturellen Angebot einen hautnahen Kontakt zwischen den Künstlern und Schülern herzustellen. Natürlich sei aber auch das starke Engagement der Tiroler Schulen und Schulleitungen für den großen Erfolg und das Interessen bei den Schülerinnen und Schülern mitverantwortlich.

Palfrader betont die Bedeutung von Kultur für die Bindung an den eigenen Lebensraum und wirkt damit identitätsstiftend sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft. Die Investitionen in Kultur und auch in die Tiroler Kulturservicestelle betrachte sie daher als Investitionen in die Zukunft der Kinder und Jugendlichen, in die Zukunft des ganzen Landes. Es verstehe sich daher von selbst, dass sich das Land und der Bund zur Weiterführung der Tiroler Kulturservicestelle bekenne.


Martin Reiter: „Kinder, die Kontakt mit Künstlern haben, werden für ihr Leben geprägt!“ Foto: Markt-Huter

 

Gastgeber Dir. Walter Nigg vom BRG Innsbruck erklärte, dass die Veranstaltungen der Tiroler Kulturservicestelle von den Schülern immer gerne angenommen werden. Er sei auch sehr froh, dass mit dem Programm des Tiroler Kulturservice der schulische Schwerpunkt „Musik“ ganz besonders unterstützt werden kann.

Auch Martin Reiter - Marketingleiter der Tiroler Versicherung, die schon seit dem Jahr 2004 die Veranstaltungen des Tiroler Kulturservices mitsponsert - betont die große Bedeutung kultureller Veranstaltungen an Schulen und bemerkt: „Kinder, die Kontakt mit Künstlern haben, werden für ihr Leben geprägt!“

Mag. Kurt Arnold, der Leiter der Tiroler Kulturservicestelle, bedankt sich beim Land Tirol, weil es als einzige Bundesland in Österreich bereit sei, ein so breites kulturelles Angebot für Schulen zu finanzieren. So sei es möglich mehr als 70 Veranstaltungen mit Kulturschaffenden pro Unterrichtswoche an den Tiroler Schulen zu organisieren. Damit können zwischen 60.0000 und 70.000 Schülerinnen und Schüler Kultur hautnah an ihren Schulen erleben.
Mag. Kurt Arnold kann auf ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr 2016/17 zurückblicken und freut sich den Tiroler Schulen das aktuelle Veranstaltungsangebot präsentieren zu können. Foto: Markt-Huter

 

Während das Land Tirol das Veranstaltungsangebot mit jährlich 200.000 € aus den Mitteln der Kulturabteilung finanziert, stellt der Bund die personellen Ressourcen und die administrative Infrastruktur zur Verfügung. Im kommenden Schuljahr werden rund 340 verschiedenen Angebote mit mehr als 400 Künstlerinnen und Künstlern und Medienexperten aus den Bereichen Literatur, Medien, Theater, Tanz, Museumspädagogische Projekte, Musik, Bildende Kunst sowie Sonderprojekten den Tiroler Schulen zur Auswahl stehen.

 

Überblick über die Kultur-Veranstaltungen an den Tiroler Schulen

 


Grafik: Markt-Huter


Grafik: Markt-Huter


Grafik: Markt-Huter

 

Das Jazztrio Dreierlei mit Robert Sölkner, Johannes Sigl und Florian Bramböck (v.l.n.r.) haben sichtlich Spaß bei ihrem Kulturservice-Auftritt in einer Musikklasse am BRG Adolf Pichler Platz. Foto: Markt-Huter

 


Bei den Veranstaltungen der Tiroler Kulturservicestelle können die Schülerinnen  und Schüler hautnah Kontakt mit den Kunstschaffenden aufnehmen und Kunst direkt miterleben. Dabei erhalten sie auch die einmalige Gelegenheit, direkt Fragen an die Künstler zu richten. Foto: Markt-Huter

 

Anmeldung zu den Veranstaltungen
der Tiroler Kulturservicestelle 2017/18

Die Anmeldungen zu den Veranstaltungen der Tiroler Kulturservicestelle können noch bis Freitag, 20. Oktober 2017 online im Anmeldebereich der Tiroler Kulturservicestelle erfolgen.

 

Weiterführender Link:
>> Tiroler Kulturservicestelle

Andreas Markt-Huter, 11-10-2017

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!