Aytül Akal, Der Elefant, der Masern hatte

  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_many_to_one::init() should be compatible with views_handler_argument::init(&$view, $options) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_argument_many_to_one.inc on line 0.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_node_status::operator_form() should be compatible with views_handler_filter::operator_form(&$form, &$form_state) in /var/www/drupal/sites/all/modules/views/modules/node/views_handler_filter_node_status.inc on line 0.

„Wie schön wäre es, wenn er heute nicht zur Schule gehen müsste und den ganzen Tag schlafen könnte. Wäre er doch bloß krank. Wenn er krank wäre, könnte er den ganzen Tag in aller Ruhe schlafen und es sich gemütlich machen …“ (7)

Eines Morgens will der kleine Elefant einfach nicht aus dem Bett kommen. Trotz aller Zurufe seiner Mutter, die mit der Zeit immer heftiger werden, bleibt er liegen und döst weiter vor sich hin. Er wünscht sich nichts mehr als krank zu sein und daheim bleiben zu dürfen.

Als er einen kleinen Marienkäfer entdeckt, bittet er diesen um Hilfe. Dieser holt schnell seine Freunde, die  sich auf den kleinen Elefanten setzen, gerade rechtzeitig, bevor seine Mutter wütend ins Zimmer kommt.

„Als sie aber sah, dass der kleine Elefant überall rote Flecken hatte, rief sie besorgt: „Was ist denn das? Du hast ja Masern!“ Sie sagte: „Du kannst heute nicht zur Schule gehen. Du musst im Bett bleiben.“

„Ama küçük fili her yaninda kirmizi lekeler içinde görünce, „O da ne? Sen kizamik olmussun!“ diye üzüntüyle bagirmis. „Bugün okula gidemezsin, hemen yatmalisin“, demis küçük file. (9)

Als der Elefant endlich wieder allein im Zimmer war, ist der kleine Elefant zufrieden mit seinem Streich und versucht wieder einzuschlafen. Do so sehr er sich auch bemüht, es gelingt ihm nicht und bald schon beginnt es ihm so allein im Bett so richtig langweilig zu werden. Als er seine Freunde gut gelaunt vor seinem Fenster in die Schule laufen sieht, fasst er einen Beschluss.

„Der Elefant, der Masern hatte“ erzählt eine Geschichte, wie sie wohl jedes Kind schon einmal erlebt hat. Manchmal sind wir einfach so müde, dass wir keine Lust haben aufzustehen und am liebsten den ganzen Tag im Bett verbringen würden. Mit viel Witz und Humor zeigt die Geschichte wie es dem kleinen Elefanten zunächst gelingt, im Bett zu bleiben. Sie zeigt aber auch, dass es im Grunde ganz schön langweilig ist, den ganzen Tag nichts zu tun und daheim zu bleiben.

Der Text für die liebevoll erzählte und illustrierte Geschichte liegt auf jeder Seite zweisprachig sowohl in türkischer als auch in deutscher Sprache vor. Ein schönes zweisprachiges Buch, das sich sowohl für das Lesen im Kindergarten, als auch für die Schule und zu Hause eignet.

Aytül Akal, Der Elefant, der Masern hatte / Kizamik olan fil. Ill. v. Saadet Ceylan, übers. v. Pervin Tongay, ab 3 Jahren
Langenhagen: Talisa-Verlag 2008, 16 Seiten, 6,20 €, ISBN 978-3-939619-11-6

 

Weiterführender Link:
Talisa-Kinderbuch-Verlag: Aytül Akal, Der Elefant, der Masern hatte

 

Andreas Markt-Huter, 17-04-2013

Bibliographie
AutorIn: 
Aytül Akal
Buchlangtitel: 
Der Elefant, der Masern hatte
Illustration: 
Saadet Ceylan
Übersetzung: 
Pervin Tongay
Originaltitel: 
Kizamik olan fil
Altersangabe Verlag: 
3
Zielgruppe: 
Kinder
Erscheinungsort: 
Langenhagen
Verlag: 
Talisa-Verlag
Seitenzahl: 
16
Preis in EUR: 
6,20
ISBN: 
978-3-939619-11-6
Kurzbiographie AutorIn: 

Aytül Akal begann in den 80-iger Jahren für Kinder zu schreiben und hat mittlerweile fast 100 Bücher für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 - 15 Jahren veröffentlicht, die zum Teil bereits in der deutschen Übersetzung vorliegen. Darüber hinaus schreibt Aytül Akal Kritiken und Besprechungen von Kinderbüchern für das wöchentliche Buchmagazin der Zeitung Cumhuriyet.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!