Veranstaltungen
Lyrikabend: Raoul Schrott
17.04.2014 19:00 Uhr
Lesung: Irene Prugger
22.04.2014 20:00 Uhr
Lesung: Susanne Scholl
22.04.2014 19:30 Uhr
Lesung: Edwin Haberfellner
23.04.2014 19:00 Uhr
Leseabend: 1914-1918
24.04.2014 19:00 Uhr
Konzertcafé
27.04.2014 11:00 Uhr
Das literarische Duell
28.04.2014 19:00 Uhr
Lesung: Antonio Fian
29.04.2014 20:00 Uhr

Herbert Günther, Zeit der großen Worte

„Die Zeit der großen Worte ist vorbei, hat Helene gesagt. Jetzt bist du an der Reihe, Paul. Du und deinesgleichen. Denkmäler haben wir genug und tote Helden auch. […] Schreib einfach auf was dir durch Kopf und Bauch gegangen ist. Damit es nicht vergessen wird.“ (7)

Paul Hoffmann ist vierzehn Jahre alt, als am 1. August 1914 mit dem Ausbruch des 1. Weltkriegs eine alte Zeit zu Ende geht. Voller Begeisterung melden sich die Männer freiwillig, unter anderem auch Pauls Vater Walter und sein älterer Bruder Max. Nach anfänglicher Begeisterung nimmt bei Paul die Skepsis gegenüber dem Krieg immer mehr zu.

Tiroler Brauchtum Teil 2: Die Karwoche

Auch im 2. Teil der Reihe Tiroler Brauchtum blicken wir auf vergangenes und gegenwärtiges Brauchtum rund um die Osterwoche, wie sie auf Sagen.at nachzulesen sind. Auch hier bietet der Ethnologe Ludwig von Hörmanns Buch Tiroler Brauchtum einen interessanten Einblick in die Sitten und Bräuche der Tiroler zu Karfreitag im 19. Jahrhundert .

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
1537
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!