Schule

Rezension und Tipps für den Unterricht: Peters Wutzauber

Peter, ein normalerweise durchschnittlich braver Kindergartenbub entdeckt plötzlich , dass sich die Menschen um ihn herum zu genau den Dingen und Tieren verwandeln, als die er sie beschimpft. Zuerst findet er Gefallen daran, bis er ganz alleine ist. Durch die Entschuldigung wird (fast) alles rückgängig gemacht.

Bewertung:

Rezension und Tipps für den Unterricht: Das schlaue Buch vom Büchermachen

Die Kinderbuchautorin Petra Fuchs hat eine tolle Idee für ein neues Bilderbuch. Deshalb trifft sie sich mit dem Kinderbuchillustrator Julius Dachs. Die beiden machen sich rasch ans Werk. Sie besuchen Buchmessen, beraten sich mit Lektoren, reichen Entwürfe ein und überarbeiten die Texte und Bilder. Schließlich wird das Buch endlich gedruckt und gelangt in die Buchhandlungen. Das Bilderbuch wird ein Erfolg! Bald soll eine zweite Auflage gedruckt werden und der Verlagsleiter wünscht sich sogar eine Fortsetzung der Geschichte.

Rezension und Tipps für den Unterricht: PRINZ Bummel LETZTER

Mit ihrem ersten Bilderbuch bei Hanser erzählt die Autorin und Illustratorin Sybille Hein in „PRINZ Bummel LETZTER“ eine Geschichte mit Bildern und Worten.

Prinz Bummelletzter, also eigentlich Prinz Willibald, ist ein Prinz zum Bummeln und Verlieben. Mit seinen drei Brüdern kann er in keiner Weise mithalten. Sogar wenn er schnell sein will, kommt ihm immer etwas dazwischen.

Fakten zum Mord in Carnuntum

Der Buchklub GORILLA-Band 37 „Mord in Carnuntum“ wird als Klassenlektüre in der Sekundarstufe 1 viel verwendet. Bei Erscheinen des Bandes gab es auch eine sogenannte Buchklub-Cybertour mit spannenden Hintergrundinfos zum Buch.

Diese Sammlung von Sachtexten rund um das Thema Die Römer in Österreich bietet der Buchklub unter dem Titel „Fakten zu Mord in Carnuntum" nun als reich bebildertes Skriptum an. Sie können es im Link unten auf dieser Seite als PDF-Dokument herunterladen.

Buchklub-Literaturmappe III: Fabeln erzählen

Als Ergänzung zum Buchklub GORILLA-Band „Ikarus fliegt“ bietet der Buchklub Literaturmappen an, die auf die Behandlung literarischer Gattungen im Unterricht abzielen. Die Literaturmappe III widmet sich der Fabelproduktion.

In diesem literarischen Lernangebot geht es zunächst um die Nacherzählung. Die Schüler/innen lernen Merkmale dieser Textsorte kennen und erproben sie anschließend an der Fabel vom Fuchs und dem Storch. In einer weiteren Übung lernen die Schüler/innen verschiedene Fabelvarianten kennen und wählen die für sie attraktivste aus. Sie begründen ihre Auswahl schriftlich. Dass Fabeln heute noch variiert werden, beweisen die Schüler/innen durch eine Neufassung von Wolf und Kranich. Zuletzt wird eine Bildgeschichte geboten, die zur Fabel „Die Gans, die goldene Eier legte“ verschriftlicht wird.

Buchklub-Literaturmappe II: Fabeln des Äsop

Als Ergänzung zum Buchklub GORILLA-Band „Ikarus fliegt“ bietet der Buchklub Literaturmappen an, die auf die Behandlung literarischer Gattungen im Unterricht abzielen. Die Literaturmappe II widmet sich den Fabeln des Äsop.

In diesem literarischen Lernangebot geht es um diverse Hörübungen mit kurzen Fabeltexten. Die erste Hörübung wird am Computer gemacht, wobei die Schüler/innen die Antworten in eine Maske eingeben und am Ende ein Ergebnisblatt ausdrucken. Eine weitere Hörübung basiert auf einer MP3-Datei, zu der ein Arbeitsblatt ausgefüllt wird. Schließlich soll eine dritte Fabel, die ebenfalls als MP3-Datei zur Verfügung steht, nacherzählt werden.

Buchklub-Literaturmappe I: Die Fabel

Als Ergänzung zum Buchklub GORILLA-Band „Ikarus fliegt“ bietet der Buchklub Literaturmappen an, die auf die Behandlung literarischer Gattungen im Unterricht abzielen. Die Literaturmappe I widmet sich der Fabel.

In diesem literarischen Lernangebot geht es um die Herkunft und die Merkmale der Fabel sowie um den typischen Aufbau der Gattung. Diesen Aufbau (Handlung – Gegenhandlung – Moral) markieren die Schüler/innen an ausgewählten Textbeispielen. Schließlich ergänzt eine Computerübung, in der die Moral von Fabeln erkannt werden soll, die Literaturmappe. Am Ende steht eine Lernzielkontrolle zu den Inhalten der Mappe.

Bücher zum Anfangen - Vorlesen und miteinander lesen

Zu Weihnachten spenden der Buchklub und Hofer 70 Bücher- und Medienboxen für soziale Einrichtungen, Kindergärten und Kindertagesstätten sowie Volksschulen, die sich ganz besonders dem sozialen Engagement widmen und Kinder aus sozial schwachen Familien betreuen. Die Boxen sind gefüllt mit „Büchern zum Anfangen“, die speziell zum Vorlesen geeignet sind und Kinder möglichst früh zum Lesen und zu Büchern führen. Optimal geeignet sind die enthaltenen Bücher, CDs und Spiele für die Altersspanne von 0 bis 7 Jahren.

Hofer engagiert sich im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsinitiative „Projekt 2020“ für die Leseförderung schon in jungen Jahren. Schon nach der Geburt kann mit dem Vorlesen begonnen werden. Hierfür kann eine tägliche Routine eingerichtet werden, die besonders wertvoll für das Kind ist. Daher ist es Hofer ein großes Anliegen, Kinder zu unterstützen und besten Lesestoff zur Verfügung zu stellen.

Sachbuchanalysen mit Dr. Renate Grubert

Dr. Renate Grubert, promovierte Geografin und Kartografin, studierte  Kinder- und Jugendliteratur an der STUBE (Studien und Beratungsstelle für Kinder- und Jugendliteratur) in Wien. Sie arbeitet freiberuflich als Fachjournalistin, Rezensentin und Referentin mit dem Spezialgebiet Kinder- und Jugendsachbuch. 

Schon zum dritten Mal durften wir die Expertin als Referentin an der Pädagogischen Hochschule Tirol im Ausbildungslehrgang zum/zur SchulbibliothekarIn erleben. Ziel des Seminares war es, den angehenden SchulbibliothekarInnen Einblicke in die Welt der Kinder- und Jugendsachbücher zu geben.  Neben Basiswissen (Definition Kinder – und Jugendsachbuch, geschichtliche Entwicklung, Entstehung von Sachbüchern heute, internationale Produktion, Verlage...) wurden aktuelle Trends, interaktive und cross-mediale Angebote vorgestellt.

Eric Berg, Kalt

Der Klappentext lässt bereits darauf schließen, dass es sich bei diesem Buch um einen Krimi handelt – einen Krimi, bei dem „auf einmal niemand mehr genau sagen kann, wer Opfer und wer Täter ist“. In der Tat ergeht es dem Leser schon bald wie angekündigt. Jedes Kapitel ist aus der Sicht einer anderen Person geschrieben. Manchmal sind es Angehörige, manchmal Exfreunde/-innen der Protagonisten, meist aber sind es jene selbst, die bei dem Schulausflug dabei waren, der Thema der Geschichte ist:

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!