Lesepanorama

Tagebuch Slam statt Tatort schauen, ... Stell dich deinen Jugendsünden!

Süße Fremdscham: Wer kennt sie nicht? Die glorios peinlichen und umso amüsanteren Tagebuch-Ergüsse aus Teenagerzeiten, Reisetagebüchern oder einfach nur von damals? Wir haben sie!

Eine peinlich-lustige Zeitreise in die Abgründe der eigenen und fremden Pubertät und Kindheit. Ehrlich, berührend, schonungslos, betrübt, übertrieben, sehnsüchtig, haltlos und unverstanden. So waren und sind sie, unsere Schul- und Jugendjahre. Und so sind unsere Tagebucheinträge aus dieser wilden und unberechenbaren Zeit des Erwachsenwerdens.

Hörbuch-Krimis zum Gratis-Download

Für alle die auch auf der Fahrt zur Arbeit, beim Wandern oder beim Laufen nicht auf Literatur verzichten wollen, bietet sich die praktische Möglichkeit auf ein Hörbuch zurück zu greifen an. Auf Vorleser.net stehen wieder zahlreiche Hörbuchangebote zum Gratis-download bereit. Wer sich für Kriminalromane interessiert findet eine riesige Auswahl an Klassikern aus diesem Genre vor.

Krimiklassiker auf Vorleser.net

Neben dem Großmeister des Kriminalromans, Sir Arthur Conan Doyle stehen zahlreiche weitere Klassiker des Kriminalromans wie z.B. Edgar Allen Poe und Gustav Meyrink im Hörbuchregal >> Krimi und Spannung.

Die Bedeutung der Sprache für Schulbücher

In einer Veröffentlichung des Österreichischen Sprachenkompetenzzentrums erhalten SchulbuchautorInnen, GutachterInnen und Schulbuchverlage Empfehlungen für die kinder- und altersgerechte Verwendung von Sprache in Schulbüchern. Diese Empfehlungen und Hintergrundinformationen sind aber auch für LehrerInnen und Eltern nicht uninteressant, die direkt mit den Kindern und deren Benutzung von Schulbüchern konfrontiert sind.

Gleich zu Beginn verweisen die beiden Autorinnen Sabine Schmölzer-Eibinger und Evi Egger in der Einleitung auf die zentrale Bedeutung von Sprache in Schulbüchern hingewiesen, mit deren Hilfe sich Schülerinnen und Schüler nicht nur Fachwissen, sondern auch Sprache und ihre Verwendung aneignen können:

Projekt „E-Book Tirol“ startet – „Onleihe“ ab sofort online

Ab sofort digitale Medien von zu Hause aus entlehnen. eBooks, ePapers, eAudios, eMusic und eVideos kostenlos und rund um die Uhr bequem von zu Hause aus entlehnen – das macht ein Projekt des Landes Tirol und der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol (ULB) auf Initiative von LRin Beate Palfrader ab sofort möglich.

Alles, was dazu nötig ist: ein gültiger Leseausweis einer der über 30 teilnehmenden öffentlichen Büchereien bzw. der ULB, Internet-Zugang und ein MP3-Player, Tablet, eBook-Reader oder Smartphone. „Digitale Medien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Mein Ziel ist es, durch elektronische Medien öffentliche Büchereien zu modernen Dienstleistern weiterzuentwickeln“, freut sich die Bildungs- und Kulturlandesrätin über den nunmehrigen Start des Projekts.

Kostenlose Uni-Literatur für BWL- und Technik-Studenten

Bookboon.com wurde im Jahr 1988 in Dänemark gegründet und hat sich von Anfang an auf Bücher im Bildungsbereich für Studenten und Berufstätige spezialisiert. In Österreich bietet das Portal seit 2007, zunächst unter dem Namen studentensupport.at eine große Anzahl an Lehrbüchern für die Studienrichtungen BWL und Ingenieurwesen zum kostenlosen Download.

Seit dem Wintersemester 2007 bietet bookboon.com des dänischen Verlags Ventus Publishing eine große Auswahl an Lehrbüchern aus den Themenbereichen Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Ingenieurwesen, Mathematik, IT u.a. als pdf-Datei zum Gratisdownload.

Tiroler Landespreis für Kunst 2015 an Christoph W. Bauer

Der Tiroler Landespreis für Kunst wurde am 15. Juni 2015 an Christoph W. Bauer verliehen. Landesrätin Beate Palfrader überreichte den Preis als Würdigung außergewöhnlicher Leistungen an den in Kärnten geborenen und in Tirol lebenden Schriftsteller und Lyriker.

Sommer-Leseclub 2015 – ein Sommer voller Lesespaß

Nach dem Erfolg des Sommer-Leseclubs in den vergangenen Jahren wird die Aktion 2015 weitergeführt. Der Sommer-Leseclub will Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 6 und 14 Jahren ansprechen und ihnen das große Medienangebot der Öffentlichen Bibliotheken Tirols auch diese Sommerferien nahebringen.

„Horch-zua-Vorlesetag“, Lesepass, Bewertungsbögen und Treffen mit Kinderbuchautoren sollen Kindern und Jugendlichen ab 22. Juni in allen Tiroler Bezirken auch in den Sommerferien Lust aufs Lesen machen.

Innsbruck liest 2015

Auch in diesem Jahr findet das mittlerweile traditionelle Literaturprojekt der Stadt Innsbruck „Innsbruck liest“ im Lesemonat April statt. Ab 15. April wird das diesjährige „Innsbruck-liest-Buch“ „Frühling der Barbaren“, des Schweizer Autors Jonas Lüscher an verschiedenen Orten in Innsbruck verteilt.

Das „Innsbruck-liest-Buch 2015“, die Novelle „Frühling der Barbaren“ ist eine spannende Auseinandersetzung mit der Finanzkrise und einem Wirtschaftssystem, das ihre Gewinne, auch in fernen Ländern, rücksichtslos auf Kosten der Menschen erwirtschaftet.

Literaturhaus: "Jugendschreibwerkstatt" und "Bücher im Gespräch"

Von März bis Mai 2015 bietet das Literaturhaus am Inn eine "Jugend-Schreibwerkstatt" für alle jungen Autorinnen und Autoren und solche die es noch werden wollen sowie einen Literaturkreis zu literarischen Neueerscheinungen, Weltliteratur, Gedichten und Erzählungen.

Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2015

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2015 stehen fest. Die Preise werden jährlich vom Bundeskanzleramt vergeben und sind mit je 6.000 Euro dotiert.

Volltextsuche:
Bilder.tibs.at
 
Auf bilder.tibs.at finden Sie freie Bilder zu unzähligen Themen!